Gründungsmitglieder scheiden aus

.. die Erinnerungen an sie werden bleiben …

Was könnte besser als dieser Satz als Überschrift zum Ausscheiden von zwei langjährigen Hospizmitarbeitern passen? Die beiden Gründungsmitglieder der ökumenischen Hospizgruppe Inge Eyring und Egon Fuhr haben sich jetzt aus Altersgründen aus der Gruppe verabschiedet.

INGE Dokument       Egon

 

 

Wir finden es sehr schade und bedauern ihr Ausscheiden sehr, aber die Erinnerungen an die gemeinsamen 17 Jahre bleiben. Danke für Eure Unterstützung beim Aufbau der Gruppe, die Teilnahme an den Gruppentreffen und Seminaren, eure Besuche um pflegende Angehörige zu entlasten und letztlich die Sitzwachen und Sterbebegleitungen.

 

 

…die Erinnerungen an sie werden bleiben… dieser Satz, entnommen aus einem von vier Kinderbüchern zum Thema „Abschied“ mit denen wir jetzt unsere kleine Bibliothek erweitert haben. Immer wieder werden auch Kinder mit Abschied konfrontiert und die Erwachsenen wissen hierauf oft keine Antwort. Unsere kleine Sach- u. Fachbuchbibliothek wurde durch Spenden finanziert und ist im Laufe der Jahre, dank Unterstützung von vielen auf gut 100 Exemplare angewachsen. Gerne können Sie im Bedarfsfall Bücher für kurze Zeit ausleihen. Wir werden nicht nur zu Sterbebegleitungen und Sitzwachen in kritischen Phasen angefordert, wir unterstützen auch pflegende Angehörige, informieren über die vorsorgenden Papiere, und begleiten Menschen in ihrer Trauer. Dies alles geschieht ehrenamtlich durch unsere gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Moment befindet sich eine Mitarbeiterin bei einer befreundeten Hospizgruppe in der Ausbildung. Da die Mitarbeiter nach einem Einsatz immer pausieren müssen, sind wir mit nunmehr zwölf Mitarbeitern nicht gerade stark besetzt. Menschen, die sich für unsere Arbeit interessieren sind herzlich bei unseren Gruppentreffen, die immer am ersten Mittwoch im Monat im ev. Gemeindehaus in Windecken stattfinden, willkommen.

 

(Walter Reul)